Offene Türen an der RS+ Boppard

Offene Türen in der RS + Boppard

Am Samdsc01398stag, 11.01.2014 lud die Fritz-Straßmann-Realschule plus Boppard interessierte Besucher zum Tag der offenen Tür ein. Die Viertklässler/innen der umliegenden Grundschule und deren Eltern, aber auch ehemalige Schüler und Schülerinnen nahmen das Angebot gerne an. In der Cafeteria und Mensa der Schule, die außer der Großsporthalle als Versammlungsraum genutzt wird, begrüßte Schulleitedsc01441r Herr Loosen die zahlreich erschienenen Gäste und stellte das pädagogische Konzept der integrativen Realschule plus, die Besonderheiten des Schwerpunkts Ökologie und die Klassenlehrer/innen der neuen 5. Schuljahre vor. Dann berichtete der Schulelternbeirat über seine Arbeit, die positiven Erfahrungen mit der Schule und im Umgang mit dem Kollegium. Im Anschluss hieß es für große und kleine Besucher: Rein ins Schulleben!Von Lehrkräften und dem Schülersprecherteam wurden die Gäste in Gruppen zu den zahlreichen Lernorten, die die Ökoschule bietet, geführt. Dazu gehören der Schulgarten, eine Kräuterspirale, Bienenstöcke, die Mountainbikestrecke nebst schuleigener Moutainbikes, der Grillplatz, der Schulteich und natürlich die Schafe und Ziegen, die auf den Streuobstwiesen und rund um die Schule ständig ihre „Mäharbeiten“ durchführen und liebevoll gepflegt werden. Der Schulweinberg im Bopparder Hamm konnte an diesem Tag leider nicht besucht werden.Und auch, wenn das Außengelände sicher in den warmen Jahreszeiten noch einiges an Charme gewinnt, zeigte die Fritz-Straßmann-Schule heute die Vielzahl ihrer Möglichkeiten.Zusätzlich bestand für die Grundschüler die Gelegenheit dsc01410_0in der Großsporthalle beim Kistenklettern, Klettern an der Kletterwand oder Mittelalter-Wettkampf ihre Fähigkeiten zu erproben. Hier findet natürlich auch der Sportunterricht statt. Im Schulgebäude lud die Klasse 9R die Viertklässler zum Mikroskopieren ein und zeigte, z.B. wie die Ergebnisse auf einen Bildschirm übertragen werden können. Auch eine kleine Ausstellung aus der Biologiesammlung weckte das Interesse der Kinder. Im Chemieraum schlüpften die Grundschüler in die Rolle eines Ermittlers und machten Fingerabdrücke sichtbar. Aber auch in den Klassenräumen, den Computerräumen, bei der Erste Hilfe-AG,  und im Textilraum durften die Kleinen mitmachen und beobadsc01466chten. Die Schwarzlicht –AG führte im Theaterraum ein kleines Stück vor. Abgerundet wurde die Veranstaltung anschließend mit frischen Würstchen vom Grill, zubereitet vom Schulelternbeirat, Brötchen und Getränken in der Cafeteria.

 

 

 

teilen mit:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email
Share on print