MINT-Projekt mit Grundschulen

Viele Grundschulen sind der Einladung unserer Schule gefolgt und haben mit Begeisterung am Mint-Projekt teilgenommen.

MINT steht für Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Im Biologieraum unserer Schule konnten die Kids viele verschiedene Projekte ansehen und selbst aktiv werden. Unter anderem gab es Chromatographie, Robotik, Knallgasreaktionen und weitere Experimente.

Frau Höfer, die Ökologielehrerin unserer Schule, informierte die Grundschüler*innen über die Schulschafe und im Anschluss durften sie die Schafe mit getrockneten Brötchen füttern.

Die Tiere waren natürlich sehr interessant und es wurden viele Fragen gestellt. Danach sind die Kinder zu den Schulkaninchen namens Mimi und Felix gegangen und sammelten auf dem Weg Löwenzahnblätter, um sie anzulocken.

Den Kaninchen hat es auch sehr gut gefallen, denn sie genossen die Streicheleinheiten der Besucher*innen. Im Anschluss lernten die Kids, wovon sich Kaninchen ernähren und wie man sie am besten hält.

Zu guter Letzt haben die Kinder schuleigenen Apfelsaft hergestellt, indem sie die Äpfel in die Apfelmühle und anschließend in die Apfelpresse gegeben haben. Den leckeren Apfelsaft durften sie natürlich auch probieren! 

(Artikel von Melanie Mock und Dion Isufi aus der Presse-AG)

teilen mit:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email
Share on print