Obsternte an der Fritz-Strassmann-Schule

Beginn der Obsternte an der Fritz-Straßmann-Schule

Seit Mittwoch, 17.August ist an der Realschule plus in Boppard die Obsternte wieder in vollem Gange. Begonnen wird in diesem Jahr mit den frühen Apfelsorten, wobei die frisch geernteten Äpfel zunächst in der alten, mechanischen Handmühle gemahlen, dann gekeltert und der frisch gepresste, ungefilterte Saft direkt aus der Presse an die durstigen Schüler auf dem Pausenhof ausgeschenkt wird. Ein anderer Teil der Ernte wird zur Weiterverarbeitung an die Abfüllerei übergeben, die den dann haltbar gemachten und auf Flaschen gezogenen Apfelsaft wieder an die Schule liefert, wo er im Verlauf des Winters sicherlich wieder seine Abnehmer finden wird.In den nächsten Wochen werden dann Zwetschgen, Birnen, Weinbergspfirsiche und im Herbst dann schließlich die Trauben geerntet. In Schulküche und Keller wird also in den nächsten Wochen keine Langeweile aufkommen. Der frische, hausgemachte Zwetschgenkuchen, die Pfirsichmarmelade, Traubensaft und –nur für erwachsene Erntehelfer und außerhalb der Dienstzeit- auch Federweißer und Wein werden von Schülern und Kollegen schon sehnsüchtig erwartet.

teilen mit:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email
Share on print