Fritz-Straßmann-Realschule plus gab hochinteressante Einblicke

Wie arbeitet eine Realschule plus erfolgreich bei Jugend forscht mit? Wie gelingt einer Schule der Spagat zwischen Wissensvermittlung und pädagogischer Begleitung? Welche neuen Tendenzen gibt es im Bereich der Unterrichtsentwicklung? Spannende Fragen, auf die Besucher des Tags der offenen Tür an der Fritz-Straßmann-Schule eine Antwort erhalten konnten. 

In Bezug auf den MINT-Schwerpunkt der Schule lautet die Antwort, dass hochmotivierte Lehrer und engagierte Schüler, die sich im Zweifelsfall auch am Wochenende für ihr Forschungsprojekt Zeit nehmen, für eine erfolgreiche Teilnahme gebraucht werden. Die Nachwuchswissenschaftler präsentierten ihre Beiträge für die kommende Wettbewerbsrunde „Jugend experimentiert“ vorab den interessierten Zuschauern. Neugierige Blicke und Fragen waren überall erwünscht. Die gesamte Schüler- und Lehrerschaft der Schule war angetreten um den Viertklässlern der umliegenden Grundschulen sowie deren Eltern einen möglichst authentischen Blick auf das komplexe Zusammenspiel der Schulgemeinschaft zu ermöglichen. So ging es auch darum, durch Einblicke in den durch elektronische Medien gestützten Unterricht, die Entwicklung der Schule zu einem Ort des motivierten Lernens zu zeigen. Hierzu dienten unter anderem auch die zahlreichen Mitmach-Stationen. MINT-Experimente durchführen, gesund und wertig zubereitete Speisen verkosten, eigene Stroboskope bauen, Roboter steuern, das Dach der Sporthalle auf gestapelten Getränkekisten untersuchen, Schafe füttern, musizieren, malen, basteln und vieles weitere stand auf dem Programm, das dann von vielen der interessierten Grundschüler auch bis zum Veranstaltungsende in Anspruch genommen wurde. Das gemütliche Café diente derweil als Treffpunkt, Austausch-  und Ruhezone. Hier herrschte großer Andrang am Kuchenbüffet mit von den Eltern zahlreich gespendeten Kuchen und Torten. Der Schulelternbeirat war wie immer mit von der Partie und beteiligte sich ebenfalls wieder mit Würstchen und Getränken. Auch dieses Jahr gab es bei der „Arbeit” wieder viel zu lachen, wurde das eine oder andere Schwätzchen gehalten und Fragen von interessierten Eltern ganz nebenbei beantwortet.

Eltern, die den Tag der offenen Tür verpasst haben, sich jedoch vor der Schulwahlentscheidung gerne noch umschauen möchten, vereinbaren bitte kurzfristig einen Termin unter 06742/4893 oder per Email unter sekretariat@fritz-strassmann-schule.de .

Foto1: Studienreferendarin Isabel Liesenfeld beim Kistenklettern in der Großsporthalle
Foto2: Schulleitungsmitglied Frau Yvonne Gipp zeigt wie ein Kaleidoskop entsteht. Rechts hinten im schwarzen Schulshirt(vlnr): Schülersprecherin Shirley Heinz und Englischlehrerin Dilara Turna.
Foto3: Das Küchenteam rund um Frau Samantha Strefler verarbeitet frisches Gemüse zu leckerer Rohkost

Text/Bilder: Hr. Loosen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.