Berufsorientierung

Die Fritz-Straßmann-Schule begleitet und unterstützt ihre Schülerinnen und Schüler über nahezu die gesamte Schulzeit kontinuierlich bei der Berufswahlvorbereitung oder der weiteren Schullaufbahnberatung.

Ziel ist es, die Jugendlichen zu befähigen, sich über ihre individuellen Berufswünsche und Ziele, Stärken und Schwächen klar zu werden, Alternativen zu prüfen und erste Entscheidungen mit Blick auf das spätere Berufsleben zu treffen.

Hierbei erfahren die Jugendlichen zusätzliche Unterstützung durch die entsprechenden Angebote der Bundesagentur für Arbeit (Berufsberatung) und der Jugendberufshilfe der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück (Job-Fux). Ferner knüpfen sie über Praktika und Betriebsbesichtigungen erste Kontakte zu ortsansässigen Betrieben und lernen Angebote der HwK und der IHK Koblenz kennen.

 

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die berufsvorbereitenden Maßnahmen an der Fritz-Straßmann-Schule.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klasse 6

 

 

 

 

Klasse 7

 

 

 

 

Klasse 8

 

 

 

 

Klasse 9

 

 

 

 

Klasse 10

 

 

 

 


 

Start des Wahlpflichtfachunterrichts mit Berufsorientierung als Unterrichtsprinzip

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  •     Einführung des Berufswahlportfolios und Dokumentation aller BO-Maßnahmen über die folgende Schulzeit
  •     Berufs- und Lebensfindungsprojekt der Schulpastoral des Dekanats St. Goar und der Jugendbegegnungsstätte St. Michael in Boppard
  •       Betriebserkundungen


 

Schülerfirma Öko-Fritz (Schüler als Selbstständige)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Betriebspraktikum I      


 

(14 Tage) mit anschließender Praktikumspräsentation


 

BIZ-Besuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Elternabende mit Vertretern der Bundesagentur für Arbeit/der Jugendberufshilfe der KV


 

Besuch regionaler Ausbildungsmessen


 

Besuch des Morgen-Meister-Info Busses der HwK Koblenz


 

Einladung außerschulischer Partner (Wirtschaft/Handwerk/Dienstleistung)


 

Berufs-/Schullaufbahnberatung, Praktikumsvermittlung/-begleitung, Bewerbungstraining, Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche, Stellenvermittlung, etc. durch Lehrer, Berufsberatung, Job-Fux und Berufseinstiegsbegleitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Betriebspraktikum II        


 

(1Woche verpflichtend, freiwillige Verlängerung um 1 weitere Woche in den Herbstferien)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Berufs-/Schullaufbahnberatung

 

 

Schreibe einen Kommentar