Job-Fux & Berufseinstiegsberatung

JOB-Fux

Jutta Will

Heike Will, Diplom- Pädagogin

Mein Name ist Heike Will. Ich bin seit dem 01. Oktober 2016 als
Diplom-Pädagogin beim AWO-Projektbüro Jugend und Soziales in Boppard tätig.
Ich freue mich, im Rahmen der Jugendberufshilfe als Job-Fux an der
Realschule plus in Boppard die Schülerinnen und Schüler der 8. und
9. Klassen auf ihrem Weg zur Berufsfindung zu begleiten und zu
unterstützen.
Zu meinen Aufgaben als Job-Fux gehört es unter anderem, die Jugendlichen auf das künftige Berufsleben vorzubereiten. Dies erfolgt durch
individuelle Beratungsgespräche und berufsorientierte Gruppenarbeiten.
Ich unterstütze bei der Vermittlung und Betreuung in und während
Praktika, der Ausbildungsplatzsuche und der Vermittlung an eine weiterführende Schule.
Gerne helfe ich den Schülerinnen und Schülern bei der Erstellung ihrer Bewerbungs-
unterlagen, bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und berate sie im Hinblick auf die verschiedenen Berufsbilder und Möglichkeiten, eine weiterführende Schule zu besuchen.
Auch die Eltern sind bei mir selbstverständlich herzlich willkommen.
In der Regel bin ich montags bis donnerstags vormittags an der Realschule plus anzutreffen (Raum 208 im zweiten Stock).
Ansonsten bin ich über die E-Mail-Adresse: AWO-DW-Boppard@t-online.de erreichbar.

 

Berufseinstiegsbegleitung

herbelboesen

Klaus Herbel, Fachkaufmann / Ausbilder

 

Berufseinstiegsbegleitung: Das bedeutet individuelle Hilfe vom Schulabschluss bis zur Ausbildung.

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die ausbildungs-und arbeitssuchenden Jugendlichen und Erwachsenen.

In der Berufseinstiegsbegleitung werden Schülerinnen und Schüler bereits zum Ende der Schulzeit unterstützt, sich rechtzeitig und ausführlich beruflich zu orientieren und sich für einen geeigneten Beruf zu entscheiden und zu qualifizieren.

Die Berufeinstiegsbegleitung beginnt in der 8. Klasse mit einer Analyse der Potenziale und persönlichen Fähigkeiten und Kenntnisse. Darauf aufbauend werden die Schüler bei ihrer Berufswahl beraten und bei ihren ersten Praktika begleitet.

Den Schülern wird dadurch eine erfahrene Fachkraft aus dem Bereich der Berufspädagogik zur Seite gestellt, die über einen Zeitraum von drei Jahren bei allen Fragen und Problemen rund um die Themen berufliche Entwicklung, Ausbildung und Arbeit auch außerhalb der regulären Schul- und Arbeitszeiten zur Verfügung steht, um individuell und persönlich zu helfen, wo es nötig ist und gewünscht wird.

Das Angebot ist für die Schüler kostenfrei, unverbindlich und freiwillig.

Kontakt: herbel@boesen-schulungszentrum.de

Tel. 0176 / 80 77 10 71

 

 

Frau Dreher-Hack

Dreher-Hack

 

 

 



 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.